Notburgakirche Hochhausen – Impressionen aus sieben Jahrhunderten

Das Kulturdenkmal Notburgakirche ist ein Musterbeispiel für einen hochwertig ausgestatteten Sakralbau aus dem Spätmittelalter. Der älteste Teil der Kirche stammt aus dem 14. Jahrhundert. Viele mittelalterliche Kunstwerke sind bis heute erhalten. Ergänzt werden sie durch moderne Werke des bekannten Künstlers Jürgen Goertz, die sich harmonisch in das antike Bauwerk einfügen und eine besondere Rauminszenierung schaffen. Heute wird die Kirche für Gottesdienste, Konzerte und andere Veranstaltungen genutzt.


Tag des Offenen Denkmals
am 11.09.2022

Seien Sie dabei bei der größten Kulturveranstaltung Deutschlands, die von der Stiftung Denkmalschutz bundesweit koordiniert wird. Diesmal unter dem Motto „KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz“. Auch die Notburgakirche wird an diesem Tag geöffnet sein.
Weitere Infos zum Tag des Offenen Denkmals


entdecken

Wissenswertes

Tauchen Sie in die Geschichte der Notburgakirche ein.

besuchen

Führungen & Veranstaltungen

Erleben Sie die besondere Atmosphäre in der Notburgakirche.

unterstützen

Förderverein & Spenden

Tragen Sie zum Erhalt des Kulturdenkmals bei.